F1: Zweimal 1:9 ergibt 2:18. Sieg bei der SG LWL 05.

(uf) Ein wahres Torspektakel lieferten das Mädchen und die Jungs um Trainer Manuel Gokus am heutigen Samstag auf den Höhen Weltringhausens ab. Mit 2:18 (1:9) wurde dem gastgebenden SC LWL 05 nicht der Hauch einer Chance gewährt und man gewann am Ende auch in der Höhe verdient. Für viele Eltern war die Reise hoch nach Weltringhausen der erste Mal, aber nach und nach fanden sich alle nach dem steilen Anstieg hinauf auf dem staubigem Parkplatz ein. Abenteuer pur! Auf dem Feld zeigte unsere JSG gleich, wo es lang ging und rasch führte die F1 mit 3:0. So ging es weiter und als Manuels Halbzeitpfiff durch die weiten Wälder schrillte stand es 9:1 für die Gäste aus Ottfingen und Rothemühle. Nach dem Wechsel das gleiche Bild und nochmals schepperte es neunmal im Kasten von LWL. Dessen Keeper konnte einem wirklich leid tun, aber, so ist nunmal der Juniorenfussball. Auch in Halbzeit zwo hatte unsere Mannschaft ein Gastgeschenk in Form eines Tores für die Heimelf parat. Bei diesem Torspektakel hat der Verfasser des Berichts leider den Überblick verloren, Torschützen werden nicht genannt, aber fast jeder unserer JSG hat wenigstens einmal getroffen.

Elias Seibel im Zweikampf mit einem 05er Spieler, beobachtet von Ole Klein und Maxim Krawzow.

Kevin Seitzew erzielt hier eines der 18! geschossenen Tore.

Schuss Tor, Schuss Tor, wir halten zusammen, wir sind ein Team! Trainer Manuel Gokus mit seiner siegreichen Mannschaft bei der Verabschiedung von den Gastgebern . Im Kader waren heute Ben Moog, Tom Luca Kneuper, Hannah Sophie Fischer, Even Weise, Ole Klein, Kevin Seitzew, Noah Gokus, Elias Seibel, Maxim Krawzow und Daniel Diekmann. (v.l.) Fotos uf