Derbysieg gegen RW Hünsborn!

 

(uf) Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer gestern am Ottfinger Siepen. Während das Spiel in den ersten zwanzig Minuten mehr oder weniger dahinplätscherte und es leistungsgerecht 1:1 stand, fegte in der zweiten Halbzeit ein Tororkan über die Höhen, wovon Spieler, Trainer und Eltern noch lange reden werden. Nach dem Anpfiff zu Halbzeit zwo legten zuerst die Hünsborner Jungs, angefeuert von einer großen Schlachtenbummlerschar und 9 Auswechselspielern, los wie die Feuerwehr. Innerhalb weniger Minuten führten die Rot-Weissen mit 3:1 und sahen auch spielerisch wie die sicheren Sieger aus. Aber in den letzten 10 Minuten wendete sich das Blatt zu Gunsten der Fischer-Schützlinge und die Gokus, Keseberg, Schneider & Co wendeten die Partie mit großer Kampfkraft und einem unbändigen Siegeswillen zu einer 5:3 Führung. Das war der Mythos Siepen wie er leibt und lebt!!! Mit dem Schlusspfiff erzielten die niemals aufgebenden Hünsborner noch das 5:4. Fazit: Den Zuschauern wurde ein tolles, torreiches aber immer sehr faires Derby geboten, welches die Vorfreude auf die neue Saison jetzt schon aufkommen lässt.

Unser Keeper Joshua Püttmann bei einem seiner weiten Abstöße.

Lichterloh brannte es in dieser Szene im Hünsborner Strafraum. Julian Keseberg visiert den Ball an, jedoch klären die Hünsborner Jungs vor dem einschussbereiten SVO-Angreifer. (Fotos Udo Fischer)