D-Jugend verpasst Pokalsieg im Herzschlagfinale

 

Am letzten Sonntag nahmen 10 Jungs unserer D-Jugend am Roci-Cup in der Heidberghalle teil.

Zu Beginn des Turniers traf man auf die Zweitvertretung des Gastgebers RS19 Waldbröl. Mit einem 2:0 Sieg startete man ordentlich ins Turnier.

Auch beim nächsten Spiel gegen die Mädchen des BSV Bielstein/Wiehl war man mit 4:1 erfolgreich.

Im dritten Gruppenspiel verlor man deutlich mit 0:3 gegen den SSV Nümbrecht.

Nun musste gegen die FC Wiedenest-Othetal ein Sieg her, um sich als Gruppenzweiter fürs Halbfinale zu qualifizieren. Durch einen ungefährdeten 2:0 Sieg traf man in der Runde der letzten Vier auf die ASG Altenkirchen.

Obwohl man während der ganzen Spielzeit überlegen war und sich zahlreiche Chancen erarbeitete, musste nach dem 1:1 Endstand in der regulären Spielzeit ein Neunmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Die ASG kam aber nicht über einen Treffer hinaus gegen unseren Torwart Tom Luka Schmidt. Und da die Schützen der JSG Ottfingen/Rothemühle Kilian Kinkel, Colin Posekardt und Florian Kaufmann allesamt ihre Versuche unten rechts im Kasten versenkten, stand man im Finale und traf erneut auf den SSV Nümbrecht.

Nachdem man in der Vorrunde deutlich verloren hatte, zeigte sich im Finale ein komplett anderes Spiel. Anscheinend hatte man die richtigen Lehren aus der Niederlage gezogen und beschäftigte den Gegner den Großteil der Partie vor seinem eigenen Tor. Durch viele Torchancen unserer JSG und einigen Konterversuchen der Nümbrechter entwickelte sich ein spannendes, unterhaltsames und hochklassiges Spiel. Leider musste man 70 Sekunden vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer des Gegners hinnehmen.

Trotz des knapp verlorenen Endspiels kann man auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken. Obwohl mehr als die Hälfte der Spieler aus dem jüngeren Jahrgang der D-Jugend waren, war man die Zweitbeste von 10 Mannschaften. Parallel zum Turnier haben sich alle Mannschaften beim Torwandschießen gemessen. Hier konnte unser Team durch Treffer von Ben Krämer, Franziskus Weber, Colin Posekardt und Til Klein den ersten Platz bejubeln.

(Bild Kim Zarmutek)

 

Zur Mannschaften gehörten Tom Luka Schmidt, Jan Keilbach, Ben Krämer, Kilian Kinkel, Til Klein, Max Kaufmann, Franziskus Weber, Colin Posekardt, Florian Kaufmann und Paul Zarmutek.

(Bericht Johannes Weber)