JSG ORWA, was ist das überhaupt?

JSG ORWA? Was versteckt sich hinter diesem Gebilde von Buchstaben? Springen wir zurück in den Frühsommer 2016. Sowohl unsere JSG als auch diese unserer Nachbarn aus Wenden und Altenhof steckten in enormen Schwierigkeiten für die Saison 2016/2017 eine eigenständige A-Jugend zu stellen. Eine traurige Situation, wenn man bedenkt, das alle vier Vereine sich aus Orten mit insgesamt ca. 10000 Einwohnern zusammenstellen. In einer Gesprächs- und Findungsphase im Sommer kam man sich jedoch schnell näher und einer gemeinsamen, großen JSG im A-Juniorenbereich stand nichts mehr im Wege. So kicken jetzt junge Erwachsene vom FC Altenhof, VSV Wenden, dem SV Rothemühle und unserem SVO gemeinsam in einer Elf. Der Spielbetrieb war gesichert und alle Beteiligten waren zufrieden.

Zum Spielgeschehen in der Kreisliga B gibt es folgendes zu sagen. Die JSG ORWA belegt nach der Hinrunde den 1. Platz mit 20 Punkten und 27:17 Toren, gefolgt von der JSG Bonzel/K/M, welche allerdings zwei Spiele nachzuholen hat. Das Spiel gegen Bonzel gewannen wir nach sehr guter Leistung am Altenhofer Winterhagen mit 2:1! In der Truppe von Ahmed Cinar, Martin Hetzel und Leo Velasquez herrscht eine gute Stimmung. Weite Reisen durch den gesamten Kreis z.B. nach Ostentrop, Halberbracht oder Saalhausen standen oder stehen an. Leider stehen nur noch drei Spieler aus Ottfingen in der Mannschaft: Moritz Halbe, Felix Fischer und der vom Torwart zum Stürmer gewordene Jonas Niederschlag. Bleibt zu hoffen, dass alle Spieler der JSG von größerem Verletzungspech verschont bleiben und den Sprung in den Seniorenbereich ihres Stammvereins schaffen. Ein Mannschaftsabend in Rothemühle rundete die Hinrunde ab.

(uf)